Rückblick über die Aktionen gegen rechtspopulistische Hetze und Islamfeindlichkeit an der Uni Mainz!

Der AStA Universität Mainz und das Referat für Politische Bildung – AStA Universität Mainz haben versucht am Dienstag, den 05. Juni um 18Uhr einen Vortrag mit Felix Perrefort unter dem Titel “Islamisierung und antirassistisches Appeasement” zu veranstalten.

Dies ist ihnen aufgrund von massivem Widerstand aus der Mitte der Studierendenschaft nicht gelungen!

Es haben sich mindestens 70% des Saals unserer Aktion angeschlossen und die Bühne besetzt. Dort wurde ein Text vorgelesen, der die rechten und rassistischen Auswüchse von Felix Perrefort thematisiert.

Anschließend hat der Veranstalter mitgeteilt, dass der Vortrag Perreforts nicht stattfinden wird. Unsere Aktion war also ein voller Erfolg und niemals hätten wir mit so viel Unterstützung gerechnet, oder damit dass Herr Perrefort keinen einzigen Ton durch das Mikrofon sagen wird! Vielen Dank dafür an alle, die mitgemacht haben und gezeigt haben, dass die Uni ein Ort der kulturellen und religiösen Vielfalt bleibt und rassistische, islamfeindliche Hetze niemals toleriert wird, erst Recht nicht an der Uni!

An diesem Abend wurde klar und deutlich gezeigt, dass die Mehrheit der Anwesenden nicht hinter Felix Perrefort stehen, sondern gegen ihn und seinen Rassismus! Wir haben genau das erreicht, was wir wollten. Öffentlichkeit und das Verhindern ihrer Veranstaltung! Und wir werden auch bei jeder nächsten Veranstaltung vor Ort sein und Rassismus keinen Platz lassen, sollten sich wieder irgendwelche Spinner überlegen, Rassisten einzuladen!

Den Text über Felix Perrefort, der auch im Hörsaal vorgetragen wurde findet ihr hier: Informationen über Felix Perrefort

Menü