Die rechtsextreme Kleinstpartei „Die Rechte“ und die NPD wollen am Samstag den 7.11. durch Alzey marschieren. Als Anlass dient ihnen dieses Mal, dass kürzlich auch in Rheinland-Pfalz das öffentliche Zeigen der Schwarz-Weiß-Roten Fahne verboten wurde. Diese wird von Nazis vielfach als Ersatz zur Hakenkreuz-Fahne verwendet. Für ihren Marsch treffen sich die Nazis um 14 Uhr am Bahnhof in Alzey.

Alzey ist schon in der Vergangenheit immer wieder Schauplatz der Hetzte durch „Die Rechte“ geworden, die nun regelmäßig in Ingelheim aufmarschiert. Auch am 7. November werden die Nazis keinen ruhigen Meter in der Volkerstadt bekommen. Anklang fanden sie hier noch nie, nur Widerstand.

Alle antifaschistischen Kräfte in und um Alzey sind jetzt gefragt, sich gemeinsam den Nazis in den Weg zu stellen und durch kreative Aktionsformen den Naziaufmarsch zu stören, zu blockieren und zum Desaster zu machen.
Zu keiner Zeit hat eine Gesellschaft Neonazis gebraucht, weder nach dem Krieg noch heute. Doch gerade in 2020, dem Jahr das von Rechtsextremismus in Polizeibehörden und rassistischen Mordanschlägen gezeichnet ist, gilt es noch immer: Never let the fascists have the streets!

Kommt deshalb am Samstag um 13:30 Uhr nach Alzey, beteiligt euch an den Gegenveranstaltungen und blockiert gemeinsam mit uns den Naziaufmarsch!
Alle weiteren Infos findet ihr unter #az0711

Menü