Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Politik und Popkultur: Adbusting. Worte als politische Maßnahme

5. Oktober @ 15:00 - 19:00

Adbusting ist eine Form der Straßenkunst. Dabei werden Werbeplakate so verändert, dass ihre Botschaft bis zur Kenntlichkeit entstellt wird. Diese Methode kann z.B. nützlich sein, um sich kritisch mit Werbe-Bilderwelten auseinander zu setzen, welche häufig sexistische oder rassistische Diskurse reproduzieren.

Ob nur ein Wort oder massive Eingriffe in die abgebildete Bilderwelt: Wir zeigen verschiedenen designrhetorische Mittel der Subversion und Neukontextualisierung von Werbung mittels Adbusting.

Die Referent*innen des BBSC Kollektiv werden mit den Teilnehmer*innen Beispiele ansehen und diskutieren, ob diese Aktionsform für eine emanzipatorische Praxis geeignet ist oder doch nur die Sehgewohnheiten der Werbebranche reproduziert. Der Workshop geht rund 3,5 Stunden.

Anmeldungen bis zum 26. September 13:00 Uhr an schroeder@boell-rlp.de

Wann: 5. Oktober, 15:00 Uhr
Wo: Heinrich Böll Stiftung RLP
TN Gebühr: 20 € normal, 15 € ermäßigt (ermäßigt sind Menschen mit geringem Einkommen). In den TN Kosten sind Getränke und Kaffee enthalten.

Details

Datum:
5. Oktober
Zeit:
15:00 - 19:00
Website:
https://www.facebook.com/events/448375185743940
Menü