Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Veronika Kracher: It’s not just boys‘ fun.

27. November 2018 @ 19:00 - 22:00

It’s not just boys‘ fun. Zum Geschlechterverhältnis in der radikalen Linken
Vortrag von Veronika Kracher

Antifaschistische Gruppen und Organisationen betrachten sich selbst häufig als Pioniere zu einer Gesellschaft, die den Kapitalismus überwunden hat. Wenn es jedoch um eine Kritik an den Geschlechterverhältnissen geht oder darum, die eigene patriarchale Sozialisation zu überwinden, scheinen zahlreiche Genossen überfordert. Sexismus, die Reproduktion von traditionell männlichen Verhaltensweisen, das Nutznießen der eigenen Position und sogar sexuelle Übergriffe finden leider auch innerhalb sich emanzipatorisch begreifender Strukturen statt, und selbst Frauen* lehnen als feminin codiertes Auftreten ab. Feministische Kämpfe müssen gegen den Widerstand in den eigenen Reihen ausgefochten werden.

Die Journalistin Veronika Kracher gibt einen Überblick über die ideengeschichtliche Entwicklung feministischer Theorie und Praxis innerhalb der radikalen Linken, setzt sich mit innerlinken Problematiken bezüglich der Geschlechterfrage auseinander und fragt, ob antifaschistischer Kampf und ein „mackerhafter“ Habitus denn so zwingend miteinander einhergehen müssen.

Veronika Kracher ist freie Journalistin für die Konkret, Jungle World und taz. Ihr Fokus liegt auf marxistisch-feministischer Gesellschafts- und Kulturtheorie.

Vierter Teil der Reihe “Fight like a Lady* – Aktuelle Kämpfe um Selbstbestimmung und Emanzipation” in Kooperation mit Ladyfest Mainz Wiesbaden.

Im Vorfeld und Nachgang des Lady*Fest Mainz/Wiesbaden am 13.10. wollen wir im Rahmen einer Veranstaltungsreihe zu den Themen Feminismus und Sexismus ein Schlaglicht auf aktuelle Kämpfe um geschlechtliche Identitäten, körperliche Selbstbestimmung und gegen patriarchiale Strukturen werfen. Die Aktualität dieser Themen ergibt sich aus dem Erstarken der regressiven Strömungen, welche die Bestrebungen der feministischen und emanzipatorischen Kämpfe mit populistischer Stimmungsmache in Frage stellen. Gleichzeitig sollen die Fallstricke betrachtet werden, die sich auch in emanzipatorischen Errungenschaften und Bewegungen auftun.

Weitere Termine und Themen u.a.:

09.10. | Es werden immer mehr! Die stille Revolution der Transgender! Ein Werkstattbericht von Steffi Schaaf

13.10. | Lady*Fest Mainz/Wiesbaden in der Kreativfabrik Wiesbaden

30.10. | Vortrag Bündnis für körperliche Selbstbestimmung Frankfurt:How to Abtreibung in Deutschland – Der Alltag der Abtreibung

08.11. | Vortrag: “Frühsexualisierung” bei den neuen Rechten oder was in der schulischen sexuellen Bildung wirklich passiert.

04.12. | Fantifa Frankfurt: “Pick-Up-Artists” oder organisierter Sexismus als eine “künstlerische Technik der Liebe”

Details

Datum:
27. November 2018
Zeit:
19:00 - 22:00
Website:
https://www.facebook.com/events/1927056470923377/

Veranstalter

Kritische Intervention Wiesbaden
Website:
https://www.facebook.com/161Kiwi/

Veranstaltungsort

Kulturkneipe Sabot
Dotzheimerstraße 37
Wiesbaden,
+ Google Karte
Menü